Hennes VIII. ist in Rente…

…es lebe Hennes IX.

Da denkt man nix böses, freut sich auf die neue Saison. Und was passiert? Der FC schickt Hennes VIII. in Rente, Arthrose hat der Gute. Jetzt darf er im kleinen Geißbockheim im Kölner Zoo seinen Ruhestand genießen. Bei der Saison-Eröffnung wurde aber dann Hennes IX. vorgestellt. Und was soll ich sagen? Sehr gute Wahl, der Bursche strahlt doch direkt mal eine gewisse natürliche Aggressivität aus. Also alles gut in Köln.

Nu isser weg…

Ganz anders in Hamburg, die haben ihren Dino endgültig abgeschafft. Kann ich verstehen, langsam wurde es auch lächerlich, was soll der auch in der zweiten Liga machen? Obwohl… vielleicht werden die Hanseaten ja jetzt zum Zweitliga-Dino. Beim ersten Versuch wieder aufzusteigen haben sie es ja schon verkackt. Und schwächer ist die Zweite Liga in diesem Jahr bestimmt nicht geworden. Stuttgart, Nürnberg, Hannover ist schon was. Dazu noch Pauli, Bochum und den einen oder anderen der für eine Überraschung gut ist.

Bumsi? Echt jetzt?

Aber da wir gerade bei Maskottchen sind. Ein Ex-Kollege von mir ist ja ein Fan der ostholländischen Bauern. (Ja, ist ja gut, ich schäme mich ja schon dafür ihn überhaupt zu kennen ;-)) Und besagter Ex-Kollege erzählt mir doch die Tage das das erste Maskottchen der Gladbacher ein Männlein namens „Bumsi“ war… das muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Bei Bumsi denke ich doch nicht an einen Fussball-Verein. Da denke ich eher das ist das Maskottchen von Video Teresa Orlowski oder irgendeinem anderen Laden der Bums-Videos Erwachsenen-Filme produziert.

Kommt ein Tintenfisch geflogen

Maskottchen gibt es ja Unmengen, heutzutage hat ja beinahe jedes Team eines. Kölner Haie, Cologne Crocodiles, das Gladbacher Fohlen, die Michigan Wolverines haben einen Vielfraß als Maskottchen und der MSV Duisburg ein Zebra. Und dann gibt es noch die, sagen wir mal eher seltsamen Maskottchen bzw. seltsamen Dinge die die Fans des Teams daraus machen.

Nehmen wir mal die Detroit Red Wings (Eishockey). Bei Red Wings rechnet man doch eher mit einem Vogel, oder wenn es etwas exotischer sein soll mit einem Drachen. Aber mitnichten, das Maskottchen der Red Wings ist ein Tintenfisch. Fragt mich jetzt bloß nicht wieso. Die Fans nutzen das, vor allem bei Playoff-Spielen regelmäßig dazu Tintenfische auf das Eis zu werden.

Noch bekloppter…

Eines meiner Lieblings-Maskottchen ist auf jeden Fall Bernie Brewer, Maskottchen der Milwaukee Brewers (Baseball). Warum das einer meiner Lieblinge ist? Leute, Brewer steht für (Bier-)Brauer, da erübrigt sich die Frage doch wohl.

Und die Indianapolis Colts (Football) haben nicht etwa eine sechsschüssige Handfeuerwaffe als Maskottchen, sondern ein blaues Pferd. Ergibt Sinn, oder? Da hat das blaue Pferd sich einfach umgekehrt… ne, wartet mal, das war ja ein rotes Pferd.

Genauso wie der Gorilla der Phoenix Suns (Basketball). In der Wüste Arizonas trifft man ja, habe ich mir sagen lassen, des Öfteren auf Gorillas, Schimpansen und sonstige Affenarten.

Die Philadelphia Phillies (Baseball) haben ein… eine… einen…  woher, zum Teufel soll ich denn wissen, was das ist?

Noch bescheuerter geht es nicht? Denkste. Schon mal was von West Bromwich Albion gehört? Ein englisches Fussball-Team, das seit letzter Saison von einer Firma gesponsert wir die Boiler herstellt… na, was haben die wohl als Maskottchen? Richtig geraten Boiler-Man!

Noch seltsamer gehts doch wirklich nicht. Zumindest meiner subjektiven Meinung nach… Falls jedoch jemand ein noch seltsameres, dämlicheres oder was auch immer Maskottchen findet, darf er mir gerne Bescheid sagen… dann werde ich diesen Beitrag nachbessern.

In diesem Sinne…

Dieter